Termine

Die nächsten Patenschulungen finden an folgenden Terminen in den Räumen der BBS am Pottgraben, Pottgraben 4, 49074 Osnabrück statt:

  • 15.10.2015 (Donnerstag), Raum E.22

nach oben

 

Anmeldung

Laden Sie bitte zur Anmeldung das folgende PDF-Dokument herunter:

Formular Anmeldung Patenschulung [pdf, 103kb]
(Hinweis: Das Formular muss im Adobe Acrobat Reader geöffnet werden, um am Bildschirm ausgefüllt werden zu können.)

Tragen Sie bitte den gewünschten Schulungstermin sowie die weiteren Angaben ein und schicken dann das Formular per E-Mail

anmeldung@osnabruecker-patenmodell.de

oder Fax (0541-35736-49) an die BBS am Pottgraben.

Sollten Probleme bei der Benutzung des PDF-Dokuments auftreten dann schicken Sie bitte eine E-Mail mit folgende Daten an die obige E-Mail-Adresse:

  • Name, Telefon, E-Mailadresse, Ausbildungsberuf, Berufsschule, Klasse
  • Name und Adresse Ihres Betriebes
  • Name, Telefon und E-Mail-Adresse des Mitarbeiters, der die Zustimmung zur Teilnahme an der Patenschulung erteilt hat
  • Wunschtermin für die Schulung

nach oben

 

Osnabrücker Patenmodell - Was ist das?

Azubis helfen Praktikanten –

Dieser Slogan bringt den Grundgedanken des Osnabrücker Patenmodells gut zum Ausdruck. Das Betriebspraktikum soll verbessert werden, indem den Schülern oder Studenten für die Zeit des Praktikums ein Azubi als Pate zur Seite gestellt wird.

Die Patenschaft ermöglicht Kommunikation auf Augenhöhe, da der Pate als nahezu Gleichaltriger Informationen über den Beruf glaubhaft und verständlich an die Praktikanten weitergeben kann. Zudem muss er selbst noch berufliches Wissen erlernen und kann sich deshalb gut in die Praktikanten hineinversetzen.

nach oben

 

Aufgaben des Paten

Der Pate soll

  • in erster Linie Ansprechpartner und Informationsquelle sein.
  • seinen eigenen Arbeitsbereich vorstellen und in Absprache mit dem Ausbilder dafür sorgen, dass der Praktikant auch andere Abteilungen kennenlernen kann.
  • den Praktikanten betreuen, seine Fähigkeiten und Fertigkeiten prüfen und ihm soweit möglich auch kleinere Aufgaben übertragen, die er dann selbstständig oder unter Anleitung lösen kann.
  • dem Praktikanten die Möglichkeit geben, am Berufsschulunterricht teilzunehmen.
  • dem Praktikanten zusammen mit dem Ausbilder ein Feedback geben.

nach oben

 

Nutzen für den Paten

Sie können einem jungen Menschen wertvolle Hilfe bei seiner Berufsorientierung geben. Die Patenschaft nutzt aber nicht nur dem Praktikanten, sondern auch Ihnen:

  • Sie erhalten durch die Patenschaft die Chance, eine neue Rolle auszuprobieren.
  • Sie sammeln Erfahrungen und trainieren soziale Kompetenzen wie z.B. Team- und Kommunikationsfähigkeit.
  • Sie reflektieren die Ausbildung und erhalten ein tieferes Verständnis von Ihrem eigenen Ausbildungsberuf.
  • Ihre Ausbildung zum Paten wird in einem gesonderten Zertifikat dokumentiert, mit dem Sie sich bei zukünftigen Bewerbungsverfahren positiv von anderen Mitbewerbern abgrenzen können.

nach oben

 

Nutzen für den Betrieb

  • Die Betriebe heben sich durch die Einbindung eines Paten von anderen Praktikumsbetrieben ab und positionieren sich als zukünftiger Ausbildungsbetrieb.
  • Der Azubi entlastet durch seine Tätigkeit den Ausbilder.
  • Der Pate lernt neue Ideen und Ansätze bei der Gestaltung des Praktikums kennen und kann diese im Betrieb vorstellen.
  • Der Betrieb lernt seinen Azubi aus einer anderen Perspektive kennen.

nach oben

 

Wie werde ich Pate?

Um Pate werden zu können, ist die Teilnahme an der kostenlosen Patenschulung verpflichtend. Diese findet in der Regel an einem Nachmittag zwischen 12 und 17 Uhr statt.

Die Schulungen werden durch Mitarbeiter des Übergangsmanagements Schule und Beruf der MaßArbeit kAöR im Landkreis Osnabrück durchgeführt.

Weiter unten finden Sie das Anmeldeformular, dass Sie per Fax oder E-Mail an die Berufsbildenden Schulen am Pottgraben in Osnabrück schicken.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Sie befinden sich mindestens am Ende des ersten Ausbildungsjahres.
  • Sie verfügen über Kommunikations-, Team-, Konflikt- und Motivationsfähigkeit bzw. sind bereit, diese Kompetenzen zu erlernen und zu üben.
  • Sie haben die Zustimmung Ihres Ausbilders für die Teilnahme an der Patenschulung.

nach oben

 

Patenschulung

Inhalte:

  • Merkmale eines guten Praktikums
  • Aufgaben des Paten
  • Schlüsselqualifikationen
  • Kommunikationstraining
  • Umgang mit Konfliktsituationen
  • Lob und Kritik
  • Feedback an Praktikanten

 

Grundlage für die Schulung ist das Schulungsskript für Paten, das unter "Materialien" zum Herunterladen bereitsteht. Dort sind zahlreiche Anregungen und Hinweise zur Gestaltung von Praktika und der Patentätigkeit zusammengestellt.

Sie erhalten nach der Teilnahme an der Schulung ein Zertifikat über Ihre Ausbildung zum Paten.

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihren Betrieb in der Praktikumsdatenbank Binkos erfassen zu lassen. Dort kann Ihr Betrieb dann ausdrücklich auf die Praktikantenbetreuung durch einen ausgebildeten Paten hinweisen.

nach oben